Am Freitag öffnet die Internationale Grüne Woche auf dem Berliner Messegelände wieder ihre Tore. In diesem Jahr dreht sich auf dem Erlebnisbauernhof alles um das Thema Frühstück. Einige Vertreter aus dem Portfolio des Landwirtschafts-Simulators werden wieder mit dabei sein und Maschinen ausstellen. Neben den Protagonisten aus unserem Lieblingsspiel sind übrigens auch auch Claas und John Deere mit von der Partie.

In Halle 3.2 gibt es eine bunte Show für die ganze Familie. Gleich 3 Kabinen unterschiedlicher Traktorhersteller wollen erkundet werden. Für diejenigen, die diverse Maschinen noch nie live gesehen haben, ist das die Chance, sich die Gerätschaften genauer anzuschauen. Mit dabei ist in diesem Jahr auch wieder Case, die sich einen Stand mit Lemken teilen, die wohl wie auch im letzten Jahr eine gezogene Spritze präsentieren.

Das sind Bilder von 2015

Auch AGCO (mit der Marke Fendt) und Horsch, welche ebenfalls im Landwirtschafts-Simulator 17 zu finden sind, werden in diesem Jahr wieder mit einem Gespann aus Schlepper und Sämaschine dabei sein. Auch hier wird der Stand wohl dem des letzten Jahres sehr ähnlich sein.

Gelassen wird es her gehen am modernen Schaustall der Rinder, welcher auch von Lely höchstwahrscheinlich wieder mit Kuhbürste Luna, Stallhelfer Juno und dem Melkroboter Astronaut, ausgestattet sein wird. Die Mädels (damit sind die Kühe gemeint) lassen sich weder durch lautes Gehämmer beim Aufbau, noch durch den Lely Juno (R2-D2s Urahn aus Star Wars), der an der Futterstelle regelmäßig seine Runden dreht, irritieren.

Auch Besucherandrang macht ihnen nix und die Kühe präsentieren sich gern vor einer Kamera. Da ich Kühe eigentlich nur als gelassene und entspannte Tiere kennenglernt habe, auch früher an der Weide, als es in meiner Heimat noch Kühe gab, ist davon auszugehen, dass die Bilder denen von 2016 sehr ähnlich werden.

32erlebnis

Neben den bereits aufgeführten Partnern aus dem Landwirtschafts-Simulator ist auch Claas in diesem Jahr wieder mit dabei. Im letzten Jahr zeigte man kleine Maschinen zur Reisernte. Was in diesem Jahr zu sehen sein wird, ist schwer zu beurteilen. Ein Lexion wäre ja der Hammer. Schaun mer mal, würde jetzt der Kaiser sagen.

Auch John Deere ist wieder mit dabei. Im Gegensatz zu 2015 hatte man 2016 keinen Traktor dabei und präsentierte stattdessen das Firmeneigene Precision Farming System, welches gut verständlich klar macht, wo Pflanzen besser wachsen, oder schlechter, wo mehr Pflege notwendig ist, um die gewünschten Erträge zu erzielen. Da die veröffentlichte Hallenübersicht des Jahres 2017 keine Maschine am John Deere Stand zeigt, ist davon auszugehen, dass es in diesem Jahr wohl wieder um dasselbe Thema gehen wird.

Diese Bilder stammen aus dem Jahr 2016

Neben den bekannten Herstellern von Landtechnik ist aber auf dem Erlebnisbauernhof noch viel mehr zu entdecken. Auch Schweine werden wieder zu sehen sein, ebenso wie Hühner. Am Stand der Gütegemeinschaft Kompost Berlin Brandenburg-Sachsen-Anhalt e.V. kann man den Regenwürmern beim husten zuhören, zumindest am Abend, wenn die Messe ihre Tore wieder schließt und die meisten Besucher schon gegangen sind.

Das auf der Grünen Woche für das Leib und Wohl gesorgt sein sollte, versteht sich eigentlich von selbst. Direkt auf dem Erlebnisbauernhof, aber auch in vielen zahlreichen anderen Halle gibt es viele internationale Spezialitäten zum probieren. Wer sich dem Treiben in den Hallen, wo sich die Leute um die Stände scharen, um zu probieren, ersparen möchte, kann es sich auch auf einem Sitzplatz im Hofcafé des Erlebnisbauernhofs gemütlich machen.

Geländeplan
PLAN_igw17_grund_v07_20170105.indd

Anreise mit der S-Bahn

Die Berliner Messe erreicht man über zwei S-Bahnhöfe auf zwei unterschiedlichen Trassen der Berliner S-Bahn. Optimalerweise nutzt ihr den S-Bahnhof Messe Süd, man kann aber auch Messe Nord ICC nutzen. Wer allerdings keinen Trubel möchte, folgt meinem Tipp. Bei Anreise mit dem Auto würde ich das Auto irgendwo im B oder C Bereich abstellen und mit der S-Bahn nach Berlin fahren.

Öffnungszeiten: 20. – 29. Januar 2017 zwischen 10 und 18 Uhr (am 27. Januar 2017 10 bis 20 Uhr)

preiseIGW2017

Weitere Infos hier:

Flyer Erlebnisbauernhof (Download PDF)

http://www.gruenewoche.de/

http://www.moderne-landwirtschaft.de/